Weltuntergänge gibt es viele. Gewiss ist nur einer: Die Sonne wird sich zu einem Roten Riesen aufblähen, die Erde verbrennen und danach zu einem Weissen Zwerg verkommen. Denn wie alle Sterne altert auch sie, und ihre Energiequelle, der Wasserstoff, wird zur Neige gehen. Die Sonne ist heute in der Mitte ihrer Existenzzeit angekommen. Vor 4,6 Milliarden Jahren ist sie entstanden, und ungefähr so lange wird es sie noch geben. Das Ende von Sonne und Erde wird allerdings kein Mensch erleben. Lange vorher wird es auf der Erde so heiss, dass alles Leben erlischt.
There is only one definitive end currently foreseeable, the one apocalypse scenario which is certain to occur. In around two billion years it will be so hot on Earth that all life will cease to exist, and in four and a half billion years the sun will swell into a Red Giant and burn out. This particular fate is evoked by a dramatic light installation consisting of 630 light bulbs. Over time viewers can experience the process of expansion and burning out on a sensory level.
Exhibition text by Naturhistorisches Museum Bern and Heller Enterprises, Zürich.
Installation for the exhibition "Apocalypse — End without End" (November 2017 — November 2022)
at the Natural History Museum of Berne, Switzerland
Loop, 5:00 min.; 630 light bulbs (30W, 60W, 200W, 1000W), mirrors, electronics
Ausstellungstext vom Naturhistorischen Museum Bern und Heller Enterprises, Zürich.
Installation für die Ausstellung "Weltuntergang — Ende ohne Ende" (November 2017 — November 2022)
im Naturhistorischen Museum Bern.
Loop, 5:00 Min.; 630 Glühlampen (30W, 60W, 200W, 1000W), Spiegel, Elektronik

The Only CertaintyDie einzige Gewissheit