Parasite,

2005

Viele Stadtmenschen benutzen täglich die U-Bahn, aber die wenigsten betreten jemals ihre Tunnel. Wer weiß schon, welche geheime Welt sich nur Zentimeter entfernt vom Alltag des Pendlers befindet?

»Parasite« ist ein flüchtiges und poetisches Stück Street Art im Untergrund; ein autarkes Projektionssystem, das sich von außen an einen U-Bahn-Waggon anbringen lässt.

In der Dunkelheit zwischen den U-Bahnhöfen projiziert es Szenen aus einer surrealen und mystischen Welt. Oder erhellt es vielleicht doch lediglich den Tunnel?

Many urban dwellers descend into the world of the subway every day of their lives, yet few may ever set foot into the tunnels themselves. Who knows what hidden world may exist just right alongside the quotidian experience of the commuter?

Parasite is as a piece of ephemeral underground street art, a self-contained projection system that attaches to the outside of a running subway train.

In the darkness between stations it will project scenes from a surreal and mystical world. Or maybe it just illuminates the tunnels?